Der Puls des Friedens: Er sagt etwas über die Gesundheit eines Wesens aus. Er ist die Frequenz, ein Akteur des Herzens. Er breitet sich als Welle im Körper aus. Wie ist der Puls des Friedens? Ruhig, rhythmisch, schnell?

Welche Frequenz hat er? Welche sollte er haben?

Ich verbinde mit Frieden einen rhythmischen Puls, eine Frequenz, die mich aktiviert und stärkt, für eine gute Blutversorgung sorgt, die mich nachhaltig gesund hält und erblühen lässt. In einer Balance zwischen Aktion und Ruhe.

Dass ich friedvoll aus mir heraus sein und leben kann.

Ein Puls des Friedens ist ein Rhythmus, der mich trägt, mich mitschwingen lässt, ich mich darin selbst wahrnehmen kann, ohne vom Aussen getrennt zu sein. In Frieden sein mit mir und allem anderen. Geht das? Ist das eine Utopie, Tagesträumerei? Derzeit unter dem Weltgeschehen unmöglich? Bin ich eine Spinnerin? Ich hoffe, ich bin in guter Gesellschaft damit. Ich habe, wie viele andere, das Leben eher im Schatten erlebt. Es war eher schwierig als leicht. Eher dunkel als hell. Und doch habe ich erfahren, dass, egal wie es um mich herum gerade zugeht, der Frieden in mir selbst beginnen muss. Wer bin ich, wenn ich etwas nicht erreiche? Wer bin ich, wenn ich wütend, traurig, hilflos bin? Wer bin ich, wenn mir Unrecht geschieht, ich mich alleine gelassen fühle? Unter guten Bedingungen optimistisch zu sein, fällt leicht, aber wer bin ich, wie handle ich, wenn es nicht so ist? Wer bin ich, wenn ich aus meiner sicheren Komfortzone heraus gehen muss?

Wenn ich Angst habe oder unsicher bin? Immer noch friedvoll? Welche Frequenz hat dann mein Puls? Welcher Klang geht dann von mir aus? Welchen Rhythmus hat dann mein Herz? In Frieden sein geschieht nicht einfach. Es ist eine Kunst – eine Lebenskunst. Und der erste Schritt ist immer der gleiche. Er beginnt in mir selbst. Welchen Plus will ich haben,  welche Frequenz hat mein Herz. Bin ich im Fluss mit dem Leben? Es gibt viele Fragen, sie lassen sich endlos fortsetzen. Und die Antworten darauf sind so unglaublich schön und tief, dass die Fragen süchtig machen könnten, um noch mehr wundervolle Antworten zu finden. Wir könnten Unglaubliches und Schönes erfahren, wenn wir den Mut aufbringen, friedvoll zu werden. Wenn wir die Angst aufgeben könnten, nicht genug zu bekommen.

Wir werden nicht überrollt, wenn wir friedvoll werden, sondern im Gegenteil. Erst dann werden wir, wer wir sind. Unglaublich friedvolle schöne Wesen, die Schönheit schaffen und erhalten.

Mutter Erde macht es uns vor. Sie gibt, ohne zu fordern. Sie macht uns glücklich mit ihrer Schönheit sobald wir sie bewusst wahrnehmen. Der Puls verändert sich unmittelbar, wird ruhiger, kommt in Balance. Das ist der Puls des Friedens.

Wir haben die Wahl, ob wir die Erde, uns lieben, nutzen und pflegen, ohne Gier in einem friedvollen Puls der Balance. Oder ob wir mit rasendem Puls ausbeuten, ausnutzen, aus Gier  zerstören und letztendlich völlig aus dem Gleichgewicht kommen.

Wir haben stündlich, täglich die Wahl. Das ist wohl die schwierigste und doch schönste Wahl eines jeden Menschen. Sie kann nur in uns selbst getroffen werden. Jetzt, ich in mir und Du in Dir.


Weaves the Moonlight

Friedens- und Wahrnehmungstrainerin

 

Als Bridgewalkerin bewege ich mich zwischen altem und neuem Wissen. Vom Stressmanagement hin zu Bewußtseins- und Wahrnehmungstraining.


Wer mehr wissen will, findet hier weitere Informationen:
www.gesundheitswerkstatt-lebensart.de